Haben Sie Spaß am Umgang mit Zahlen – wir suchen eine Verwaltungskraft!

Für die Abwicklung eines Projekts sucht die LAG MGH BW e.V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Baden-Baden

eine Verwaltungskraft (m/w/d) in Teilzeit (19,5 Stunden), bevorzugt nachmittags,

zunächst befristet bis 31.12.2021.

Ihre Aufgaben

  • Projektadministration
  • Rechnungs- und Haushaltswesen
  • Prüfung der förderrechtmäßigen Verwendung der Projektmittel nach LHO und ANBest-P
  • Datenpflege, Erstellen von Statistiken und Auswertungen
  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben
  • Schriftgutverwaltung und -archivierung
  • Beschaffungen
  • Pflege der Website
  • Mitwirkung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Serviceleistungen für Mitgliedshäuser

Ihr Profil

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung, bevorzugt in Industrie oder Verwaltung
  • Mehrjährige Berufs- und Projekterfahrung von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
  • Verantwortungsbereitschaft sowie eine selbstständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • Spaß an der Arbeit mit Zahlen, verbunden mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Engagement
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Motivation und Lernbereitschaft
  • Diskretion und vorbildliche Umgangsformen
  • Freude im Umgang mit Menschen aller Generationen
  • Reisebereitschaft und Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit (teilweise abends oder am Wochenende)

Unser Angebot

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Einarbeitung in die spannende und herausfordernde Welt der Mehrgenerationenprojekte
  • Die Mitarbeit in einem engagierten Team, das sich für Vielfalt und interkulturelles Miteinander einsetzt
  • Eine angenehme und motivierende Arbeitsatmosphäre
  • Ein modernes Arbeitsumfeld in Baden-Baden
  • Eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD EG 6
  • Eine attraktive und familienfreundliche Gleitzeitregelung mit alternierender Telearbeit

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (ausschließlich in elektronischer Form und zusammengefasst in einem .pdf-Dokument mit einer maximalen Dateigröße von 10 MB) unter Angabe des möglichen Eintrittstermins bis spätestens 12.04.2020 an lag@mehrgenerationenhaus-bw.de.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Weitere Rückfragen richten Sie gerne an:

Informations- und Beratungszentrum
Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg e.V.

Rheinstr. 219
76532 Baden-Baden

Tel.: 0176 30001611
lag@mehrgenerationenhaus-bw.de



Politischer Besuch „auf dem Sofa“ im MGH Heilbronn

Die besten Gespräche führt man auf dem Sofa.
So auch Dr. Franziska Brantner (MdB, Bündnis 90 Grüne) und Susanne Bay (MdL, Bündnis 90 Grüne) beim Austausch mit Marianne Hieronymus und Andrea Barth (beide MGH Heilbronn). Anlass des Besuchs war die Veranstaltung „Offen gesprochen in Heilbronn“ mit dem Thema „Green Deal für Europa“, die im Mehrgenerationenhaus stattfand.

Foto: MGH Heilbronn
(von links MdB Dr Franziska Brantner, Marianne Hieronymus, MdL Susanne Bay, Andrea Barth)

Mehrgenerationenhaus Heilbronn
Rauchstr. 3
74076 Heilbronn

Tel: 07131 2789214
info@mehrgenerationenhaus-heilbronn.de

www.mehrgenerationenhaus-heilbronn.de

Bundesnetzwerk Mehrgenerationenhäuser trifft sich in Kassel

26 gewählte Repräsentanten der bundesweit 540 Mehrgenerationenhäuser trafen sich vom 23. bis 25. September in Kassel zu Arbeitsgesprächen und strategischen Diskussionen. Mit Dietlind Meyer, Uschi Weber und Thomas Vagedes wurde ein neuer Sprecherrat für die Dauer von zwei Jahren berufen.

Schwerpunkt des Treffens war die Fortführung der Lobbyarbeit für eine Verstetigung und bessere Ausstattung des Bundesprogramms sowie des Bundesnetzwerks. „Die Bundeszuwendung für die Mehrgenerationenhäuser ist trotz zunehmender Inanspruchnahme und Belastung vor allem für die hauptamtlichen Mitarbeiter in den Mehrgenerationenhäusern sowie neuer gesellschaftlicher Herausforderungen und Schwerpunkte seit mehr als 10 Jahren unverändert. Die aktuelle Fördersumme berücksichtigt weder den gestiegenen administrativen Aufwand noch einen gestiegenen Personalbedarf“, so Dietlind Meyer, Sprecherin des Netzwerks. Gemeinsam mit Uschi Weber und Thomas Vagedes führt sie deshalb regelmäßig Gespräche mit Bundestagsabgeordneten und dem Bundesministerium.

Für Baden-Württemberg nahm Marianne Reißing, Sprecherrätin der LAG MGH BW e.V., teil.

Foto und Text: Bundesnetzwerk Mehrgenerationenhäuser

LAG MGH BW – ein Partner in der Landesstrategie Quartier 2020

Die Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg e.V. ist ein wichtiger Netzwerkpartner des Landes bei der Umsetzung der Strategie Quartier 2020. Im Informations- und Beratungszentrum erhalten Kommunen, Gemeinden, Institutionen und Initiativen Unterstützung bei der Realisierung eines Mehrgenerationenhauses. Die Schwerpunkte der Erstberatung liegen in generationengerechter Quartiersentwicklung und intergenerationellen Projekten.

Die Landesregierung hat hierzu ein anschauliches Erklärvideo veröffentlicht.

Weitere Rückfragen richten Sie gerne an:

Informations- und Beratungszentrum
Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg e.V.

Rheinstr. 219
76532 Baden-Baden

Tel.: 07221 – 9968014
lag@mehrgenerationenhaus-bw.de

Kinder aus dem MGH Baden-Baden malen Weihnachtsmotive

Gabriele Katzmarek, für den Wahlkreis Mittelbaden Mitglied im Bundestag, möchte mit ihrer Weihnachtskarten-Aktion das beeindruckende Engagement von Bildungseinrichtungen würdigen und gleichzeitig den Fokus auf Hilfsprojekte legen, die Unterstützung verdienen.

In diesem Jahr haben Kinder des MGH Baden-Baden, des Scherer Kinder- und Familienzentrums, Bilder für ihre Weihnachtskarte entworfen.

30 Motive wurden eingereicht und nun können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger (ohne Altersbeschränkung) ihre Stimme abgeben. Entweder auf der Facebook-Seite von Gabriele Katzmarek, klassisch per Stimmabgabe im „Wahllokal“ im Bürgerbüro in der Museumstraße 5 in Rastatt oder per E-Mail an gabriele.katzmarek@bundestag.de.

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.gabriele-katzmarek.de/2019/10/09/weihnachtskarten-aktion-startet-stimmen-sie-mit-ab/

Fachtag „Legal – illegal – fatal!“ am 30.10.2019

Vortrag und Workshop mit Uli Sailer zu Stolperfallen im Internet.

Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende der Mehrgenerationenhäuser und deren Trägerorganisationen (Kommunen, kirchliche Institutionen, Vereine und Initiativen) sowie interessierte Bürger*innen.

Mehrgenerationenhäuser treffen sich in Heidenheim

Die baden-württembergischen Mehrgenerationenhäuser treffen sich regelmäßig zum Austausch, zuletzt im Mehrgenerationenhaus Heidenheim. Die Vertreter der Mehrgenerationenhäuser schätzen hierbei besonders die gegenseitige Information und die kollegiale Beratung.

Heide Lechner, Vertreterin des Ministeriums für Soziales und Integration, und Anja Miller, Leiterin des Informations- und Beratungszentrums der LAG MGH BW e.V., berichteten über das neue Förderprogramm und beantworteten die Fragen der Mitglieder.

Weitere Informationen zum Programm „Förderung von Mehrgenerationenhäusern“: https://mehrgenerationenhaus-baden-wuerttemberg.de/foerderantrag/


Fotos: MGH Heidenheim, LAG MGH BW e.V.

LAG MGH BW
Landesarbeitsgemeinschaft
Mehrgenerationenhäuser Baden-Württemberg e.V.

Seegrabenweg 5
76297 Stutensee
Tel.: 07244 737501
E-Mail: lag@mehrgenerationenhaus-bw.de

Basic-Seminar für Gastgeber/innen im Offenen Treff im MGH Freudenstadt

Das Mehrgenerationenhaus Freudenstadt lebt seit vielen Jahren den Offenen Treff und bietet auch immer wieder Seminare für Neueinsteiger an.

Termin: Sa. 23.11.2019 von 9:00 h bis 16:00 Uhr
Ort: MGH Freudenstadt
Kosten: 60,- € für Mitglieder der LAG MGH BW e.V.
Externe Teilnehmer/innen können nur bedingt und nach persönlicher Rücksprache teilnehmen (Kosten: 110,- €).

Leitung: Marianne Reißing und Elisabeth Eiermann

Seminarinhalte:
Offener Treff/Basics
Bürgerschafliches Engagement (BE)
Teamentwicklung

Das Seminar ist schon ausgebucht!
Vormerkungen für das nächste Seminar und weitere Informationen direkt im MGH Freudenstadt.

Foto: MGH Freudenstadt

Mehrgenerationenhaus Freudenstadt
Familien-Zentrum-Freudenstadt e.V. (FZF)
Reichsstr. 16
72250 Freudenstadt

Tel: 07441 950430
mail@familien-zentrum.de

www.familien-zentrum.de

10 Jahre MGH Baden-Baden

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
v.l.n.r.: Ankica Rukavina, Leiterin Mehrgenerationenhaus Baden-Baden; Marina Kronberg, Leiterin Scherer Kinder- und Familienzentrum; Steffen Miller, Leiter Fachgebiet Kindertagesbetreuung und Jugendförderung, Iska Dürr, Leiterin Fachbereich Bildung und Soziales

Ein weiteres Mitglied der LAG feiert 10-jähriges Jubiläum!

Was liegt näher, als den Geburtstag des Mehrgenerationenhauses gemeinsam mit dem Stadtteilfest Cité zu feiern? So öffnete das Mehrgenerationenhaus Baden-Baden am Sonntag, den 22.09.19 seine Tür und stellte der Baden-Badener Bürgerschaft sein vielfältiges Angebot für Jung und Alt vor: Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aller Generationen nahmen diese Gelegenheit gerne wahr, um sich ausführlich zu informieren. Auch die angebotenen Mitmach-Aktionen fanden rege Beteiligung, und bei Kaffee und Kuchen kamen nicht nur Altbekannte vergnügt ins Gespräch. Ein rundum sonniger Geburtstag!

Besuch im MGH Offenburg


Stefan Zirke, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, und Johannes Fechner, SPD-MdB und Kreisvorsitzender aus Emmendingen, besuchen das MGH Offenburg: Sie informieren sich vor Ort über das vielfältige Angebot für alle Generationen des ursprünglich aus der Jugendarbeit kommenden Mehrgenerationenhauses.

https://www.badische-zeitung.de/ein-haus-fuer-jedes-alter#embedcode

Im Innenhof des Mehrgenerationenhauses (v. l.): Johannes Fechner, Martin Maldener, Bürgermeister Hans-Peter Kopp, Sarina Helpert (FSJ), Pädagogin Melanie Frühe und Staatssekretär Stefan Zirke.
Foto: Tilmann Krieg